Die Leistungen unserer gastronomischen Schwerpunktpraxis erfreuen sich einer extrem hohen Nachfrage, sodass es trotz vier vorhandener Telefonleitungen zu schwieriger Erreichbarkeit kommen kann.

Sie können alternativ eine der spezifischen E-Mail-Anfragen nutzen.

Um im Gedränge der Anfragen eine zügige Abwicklung gewährleisten zu können brauchen gesetzlich Versicherte unbedingt eine Überweisung mit entsprechender Diagnose oder Verdachtsdiagnose und dem gewünschten Untersuchungstyp, um eine Dringlichkeitszuordnung vornehmen zu können.

Bei Patienten mit chronischen Erkrankungen wie Colitis ulcerosa, Morbus Crohn, chronische Hepatitis B reicht eine Überweisung pro Jahr.

Alle anderen, auch Bestandspatienten benötigen eine Überweisung pro Quartal.

Kontakt und Termininformationen

Dr. med. Martin Herder
Innere Medizin – Gastroenterologie
Kontakt

Konrad-Hornschuch-Str. 9
73660 Urbach

Tel. 0 71 81 – 9 92 66 0
Tel. 0 71 81 – 9 92 66 22 (Privatpatienten)

Fax 0 71 81 – 9 92 66 29

Sprechzeiten
Montag, Dienstag, Donnerstag
8.00 – 17.00 Uhr
Mittwoch, Freitag
8:00 – 12.00 Uhr

und nach Vereinbarung.

E-Mail
Beim ersten Termin

Bringen Sie bitte den ausgefüllten Patientenfragebogen mit. Außerdem, sofern vorhanden, Marcumarausweis, Herzschrittmacherausweis, Allergiepass, aktuellen Medikamentenplan.

Gesetzlich versicherte Patienten benötigen eine gültige Überweisung. Krankenversichertenkarte nicht vergessen.

Anfahrt

B29 von Waiblingen her kommend:

Ausfahrt Urbach, an Ampel links, an den folgenden 2 Kreisverkehren geradeaus, nach 2. Kreisverkehr an der Bushaltestelle rechts auf den Rathausplatz. Praxis direkt gegenüber Rathauseingang.

B29 von Lorch her kommend:

Ausfahrt Urbach, in Abfahrtskurve gleich rechts abfahren, an Ampel rechts, an den folgenden 2 Kreisverkehren geradeaus fahren, nach 2. Kreisverkehr an der Bushaltestelle rechts auf den Rathausplatz. Praxis direkt gegenüber Rathauseingang.

Um im Gedränge der Anfragen eine zügige Abwicklung gewährleisten zu können, brauchen gesetzlich Versicherte unbedingt eine Überweisung mit entsprechender Diagnose oder Verdachtsdiagnose und dem gewünschten Untersuchungstyp, um eine eindeutige Dringlichkeitszuordnung vornehmen zu können.

Bei Patienten mit chronischen Erkrankungen wie Colitis ulcerosa, Morbus Crohn, chronische Hepatitis B reicht eine Überweisung pro Jahr.

Alle anderen, auch Bestandspatienten benötigen eine Überweisung pro Quartal.